Spektakulärer “El Clasico”

Das Ligaspiel des 14. “KLN” Spieltags zwischen den “Kickerz deluxe” und den “Real Zebranos” hätte für die Gäste durchaus besser beginnen können.
Bereits nach 5 gespielten Minuten gingen die Gastgeber in Führung.
Nicht ganz zehn Minuten später glich diese D. Gronau nach Zuspiel von C. Horstmann aber schon wieder aus.
Bis zur Halbzeitpause gingen die Gastgeber dann allerdings mit 5:1 in Führung, wobei 2-3 Gegentore mit einfachen Mittel durchaus hätten verhindert werden können.

Mit einer “jetzt erst recht” Einstellungen und einer etwas offensiveren Ausrichtung gingen die “Zebranos” dann in die zweite Halbzeit in der das Spektakel erst so richtig beginnen sollte.
Schnell konnte der 2:5 Anschluss durch J. Tacca (Vorlage M. Todte / 48. Minute) erzielt werden, allerdings wurde die aufkommende Hoffnung im direkten Gegenzug mit dem 6:2 schon wieder gedämpft.
Dank einer tollen Einstellung, spielerischen Mitteln und Kampfgeist gelang es dann aber innerhalb von nur 3 Minuten (63. – 66.) den 5:6 Anschluss herzustellen – Wahnsinn!
Carsten Schmetter mit einem schönen Distanzschuss und 2 x D. Hinsen zeigten sich für diesen Dreierpack verantwortlich.
Nun wurde natürlich alles nach vorne geworfen um wenigstens noch die Punkteteilung in Angriff zunehmen.
Chancen über Chancen, welche die “Zebranos” auch schon in der ersten Hälfte reihenweise vergaben, führten nicht zum Ausgleichstor.
So kam es wie es im Fußball so häufig kommt – die “Kickerz” machen das 7:5 (83. Minute).
Selbst dieser Rückschlag schockte die Gäste an diesem Tag aber nicht und so ging es weiter Richtung gegnerischem Tor.
In der vorletzten Minute dann das 6:7 durch C, Horstmann, jetzt war man wieder dran, aber es reichte am Ende leider doch nicht ganz….

Trotz der Niederlage haben die “Zebranos” ein gutes Spiel abgeliefert und Moral bewiesen. Solche Spiele, vor allem gegen die “Kickerz deluxe”, machen Spaß!

Zum Spieler des Tages wurden gemeinsam der stark aufspielende Doppeltorschütze D. Hinsen und C. Horstmann (1 Tor/2 Vorlagen) gewählt.
Auf Platz zwei folgt Torwart Andreas Neumann der sein Team mit einigen Glanzparaden immer wieder im Spiel hielt.
Den dritten Platz teilen sich M. Toste und C. Schmetter.