Spiel verloren – Moral gewonnen!

Mit einer 3:7 Auswärtsniederlage sind die “Zebranos” am Sonntag aus Duisburg zurückgekehrt.
Das Ergebnis hört sich erstmal recht hoch an, für die sonstigen Verhältnisse gegen “Raffelberg United” auf deren Ascheplatz ist es aber ein gutes Ergebnis.
Nach dem sehr frühen Rückstand in der ersten Minute durch eine Ecke, und das bald folgende 2:0 (10.), berappelten sich die Gäste etwas und kamen besser ins Spiel.
Hauptsächlich durch großen Kampf und Einsatz entwickelten sich nun auch in der Offensive Möglichkeiten.
Auf das 3:0 der Gastgeber in der 33. Minute antwortete David Gronau mit einer direkt verwandelten Ecke zum Anschluss (37.).
Eine Minute vor der Pause spielten M. Todte und D. Weymans dann einen Konter aus und Weymans traf zum 2:3.
Sogar das 3:3 Unentschieden gelang den “Zebranos” kurz nach der Pause. Nach einem Einwurf von M. Todte hämmerte Andre Hommes das Spielgerät in den langen Winkel, ein Hammertor!
Mit einem Doppelschlag (51./53. Minute) antwortete Raffelberg dann allerdings recht schnell darauf. Im weiteren Verlauf spielten die “Zebranos” so gut es ging weiter mit, mussten kurz vor Ende aber noch zwei Tore schlucken.
Einen Sahnetag erwischte Torwart Andreas Neumann. Wahrscheinlich hat er das Spiel seines Lebens gemacht und seinem Team so einige Gegentore erspart!
Nicht umsonst forderten gegnerische Spieler schon Autogramme von ihm…
Weiterhin zu erwähnen ist, dass erstmals drei Damen in einem Spiel bei den “Zebranos” mitgespielt haben.

Die Wahl zum Spieler des Tages war einfach und es konnte nur Andreas Neumann werden!
Platz zwei belegte C. Schmetter vor D. Hinsen.