Derbypunkt, Schlammschlacht, Eigentore und ein Hattrick

Am Sonntag trennten sich die “Zebranos” mit 6:6 unentschieden von “Markt3 United”.
Das Ergebnis alleine sieht schon spektakulär aus, aber es gab noch einiges mehr zu erleben.
Auf dem völlig durchweichten Platz in Geldern, auf dem man weder abstoppen noch anlaufen konnte, war ein geordnetes Spiel kaum möglich.
Das Spiel glich teilweise einer Slapstick Einlage an der die Zuschauer ihren Spaß hatten.
Sportlich sah es so aus, dass die “Zebranos” in den ersten ca. 25 Minuten anscheinend noch in der nicht vorhandenen Kabine waren, sowohl körperlich als auch geistig war das nichts!
So stand es dann auch nach 21 Minuten schon 4:1 für den Gegner. Das vierte Gegentor war auch noch ein EIgentor der “Zebranos” durch D. XXnsXN.
Vielleicht war dieser Tiefpunkt aber auch der Weckruf, jedenfalls kamen die Gäste danach besser und besser ins Spiel.
Nach dem zweiten Tor durch Yazan Ramadan ging es dann mit 2:4 in die Pause, nicht aussichtslos!
Hälfte zwei begann dann perfekt. Bereits nach einer Minute fing Dennis Dettenberg im Mittelfeld einen Ball ab und leitete ihn direkt auf halblinks zu M. Todte weiter. Der markierte den 3:4 Anschluß.
Die Aufholjagt wurde dann nochmal kurz durch ein Kopfball Eigentor durch R. vXX MXXGEX und ein weiteres Gegentor zum 3:6 gestoppt, aber M. Todte hatte die Antwort parat.
Mit seinen Treffern zwei und drei (beide auf Zuspiel Y. Ramadan) stellte er bis zur 78. Minute den 5:6 Anschluß her.
Nun wollten die “Zebranos” natürlich mehr und versuchten alles um wenigstens einen Punkt zu holen und die “Derby Sieger” Schlachtrufe der Gastgeber verstummen zu lassen.
Mit der letzten Aktion warf M. Todte den Ball von der linken Seite ein. Am langen Pfosten lauerte der nach vorne beorderte R. van Meegen und köpfte den Ball tatsächlich zum Ausgleich ein.

Fazit dieses verrückten Spiels: Saisonabschluß mit einer tollen Moral und einem Derbypunkt erfolgreich erledigt!